Grilled Cheese Rezept

Grilled Cheese Rezept

Vergesst Sandwich-Toaster und Scheibletten-Käse: Hier kommt das richtige Grilled Cheese Rezept. Damit das gegrillte Käsesandwich perfekt wird, müssen gewisse Grundregeln beachtet werden, die ich euch hier vorstellen möchte, gemeinsam mit meiner Lieblingszutatenkombination.

Das braucht ihr

Zutaten für 2 Personen:

  • 4 Scheiben Brot
  • 3 Sorten Käse (in diesem Bild: 50g Gouda, 50g Ziegenkäse, 40g Gruyère)
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 kleine Tomaten
  • 4 getrocknete Tomatenhälften
  • etwas Butter

Was ist zu beachten

Das Brot

Vermeidet einfaches Toastbrot aus dem Supermarkt. Je leckerer das Brot pur ist, desto leckerer wird auch hinter euer Grilled Cheese. Ich bevorzuge frisches Kastenweißbrot von einer Bäckerei, aber ein leckeres, helles, luftiges Mischbrot kann auch verwendet werden. Worauf ihr achten solltet ist die Form und die Konsistenz des Brotes. Eine Scheibe des Brotes sollte so groß sein, dass ihr auch all eure Zutaten gut unterbringen könnt und sich das Braten lohnt. Ein Stangenweißbrot wäre beispielsweise eher weniger geeignet. Bezüglich der Konsistenz solltet ihr beachten, dass das Brot nicht zu labberig ist (wie beispielsweise einfaches, weißes Scheibentoastbrot). Eine knusprige Kruste mit einem luftigen Inneren sind die perfekte Kombination. Darüber hinaus könnt ihr euer Brot auch auf den gewählten Käse und die sonstigen Zutaten abstimmen. Bei Mozzarella passt ein sehr helles Brot am besten, bei würzigeren Käsesorten ist ein etwas dunkleres Brot (das allerdings nicht zu fest und körnig ist) sehr lecker.

Falls ihr in England lebt und einen Waitrose bei euch in der Nähe habt, kann ich auch das Crosta & Mollica Farina Pugliese sehr empfehlen.

Der Käse

Nehmt eure Lieblingskäsesorten. Es liegt an euch, ob ihr mehrere Sorten kombinieren wollt oder lieber nur extra viel von eurer besonderen Sorte nehmt. Scheibletten-Käse aus der Packung hat normalerweise kaum Geschmack und klebt nur sehr intensiv. Daher würde ich Käsesorten wie beispielsweise Bergkäse, Raclette-Käse, Gruyère, Blauschimmel, Ziegenkäse, einen würzigen Camembert (Le Rustique ist mein Favorit), Emmentaler, mittelalten Gouda oder Mozzarella empfehlen. Es kommt ganz darauf an, wie kräftig der Käsegeschmack sein soll. Ich mag meine Grilled Cheese Sandwiches gerne würzig und deshalb kombiniere ich normalerweise zwei intensive Käsesorten mit einer neutraleren. Mein Lieblings-Grilled Cheese, wie hier vorgestellt, besteht aus Gruyère, Ziegenkäse und Gouda. Falls es nicht unbedingt sein muss, spart nicht am Käse, weder am Preis noch an der Menge.

Grilled Cheese Rezept

Die verfeinernden Zutaten

Meine Favoriten sind frische und getrocknete Tomaten, zusammen mit ein paar frisch angebratenen Zwiebeln. Aber hier könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen. Ketchup, Senf oder Mayo würde ich eher weglassen, aber wie wäre es mit etwas selbstgemachter Guacamole oder einem würzigen Frucht- oder Zwiebelchutney? Ein Spiegelei oder pochiertes Ei schmecken sehr gut auf dem gegrillten Käsesandwich. Gewürzgurken oder andere Mixed Pickles funktionieren auch super. Allerdings solltet ihr mit allen eingelegten oder wässrigen Zutaten (das schließt Tomaten ein) eher sparsam sein, denn ansonsten wird euer Grilled Cheese zu durchfeuchtet und bleibt nicht schön knusprig. Daher sind Salate oder Salatgurken auch eher weniger zu empfehlen (abgesehen von etwas Rucola). Für alle Nicht-Veggies: Bacon, gekochter oder geräucherter Schinken und Salami schmecken auch auf einem Grilled Cheese sehr lecker und verleihen ihm nochmal etwas mehr Würze.

Die richtige Zubereitung

Das Grilled Cheese muss in einer Pfanne zubereitet werden, um das maximale Perfektionslevel zu erreichen. Sandwich-Toaster gehen gar nicht und auch Kontaktgrills sind nicht so gut wie eine Pfanne.

Grilled Cheese Arbeitsschritte

Achtet außerdem darauf, dass ihr zunächst alle Zutaten belegfertig macht. Das heißt, alles klein schneiden, was kleinzuschneiden ist, alles anbraten, was anzubraten ist (außer das Brot!), und alles griffbereit haben, bevor ihr auch nur daran denkt, das Brot in die Pfanne zu tun. Ganz wichtig ist, dass ihr das Brot vorher toastet, ansonsten kann es passieren, dass euer Brot in der Pfanne labberig bleibt und es unheimlich viel Fett braucht, damit es knusprig wird.

Bestreicht beide Seiten der Brotscheiben mit Butter und lasst noch ein wenig Butter in Pfanne (ist leider kein Diätessen). Dann erhitzt ihr zunächst beide Seiten der Brotscheiben bei mittlerer Temperatur kurz in der Pfanne, sodass beide Seiten heiß sind, aber noch nicht gebräunt. Legt auf beide Brotscheiben jeweils eine Käsesorte. Ich habe auf die eine Hälfte Gruyère, die andere den Gouda gelegt. Wartet ein bisschen, bis die Käsesorten schon mal anfangen zu schmelzen. Dann kommen auf nur einer der beiden Brotscheiben die restlichen Zutaten hinzu, nur die dritte Käsesorte kommt auf die andere Scheibe. Klappt die Scheibe mit ausschließlich Käse vorsichtig auf die andere Scheibe. Dann bratet ihr das Grilled Cheese unter mehrmaligem (vorsichtigem!) Wenden, bis der Käse geschmolzen und die Außenseiten des Brotes gebräunt sind. Ihr müsst die Temperatur hier so anpassen, dass euch nicht die Außenseiten verbrennen und der Käse trotzdem noch fest ist.

Und fertig ist das perfekte Grilled Cheese:

Hier findet ihr noch ein paar weitere Tipps, damit das Grilled Cheese auf jeden Fall gelingt.

Grilled Cheese Varianten

Die oben aufgeführten Rahmenbedingungen geben genug Raum für jeden Ernährungstyp. Hier führe ich einige Abwandlungen des traditionellen Grilled Cheese Rezepts auf, damit niemandem der wundervolle Geschmack verwehrt bleiben muss.

Vegetarisches Grilled Cheese

Diese Variante ist sehr leicht umzusetzen und ihr müsst auf sehr wenig verzichten. Lasst einfach den Bacon, Schinken bzw. die Salami weg und ersetzt die fehlende Würze durch einen kräftigeren Käse, ein Chutney oder gut gewürzte Guacamole. Als Ersatz für die Fleischkonsistenz eignen sich getrocknete Tomaten sehr gut. Wenn ihr den knusprigen Bacon ersetzen wollt, könnt ihr entweder knusprige Röstzwiebeln braten oder ein vegetarisches Speckimitat verwenden. Mittlerweile gibt es wirklich sehr viele und gute Fleischersatzprodukte, beispielsweise Salami- und Frischwurstimitate,

Veganes Grilled Cheese

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe an veganen Käsealternativen, die ähnlich zu Cheddar, Parmesan, Camembert, würzigem Bergkäse oder Mozzarella sind und genauso gut schmelzen wie traditionelle Käsesorten. Man muss auch nicht unbedingt eine Menge Geld für verzehrfertige Alternativen bezahlen, sondern kann sie auch selbermachen. Einige der Fleischimitate sind gleichzeitig auch vegan, wie beispielsweise dieses Speckimitat, was sich super für ein leckeres veganes Grilled Cheese eignet. Ansonsten sind auch hier würzige, vegane Aufstriche, Chutneys oder eingelegtes Gemüse super. Wie wäre es mit ein paar Jalapeños oder Preiselbeeren?

Glutenfreies Grilled Cheese

Bei der glutenfreien Version sollte man auf glutenfreies Brot zurückgreifen und bei allen weiteren Zutaten beachten, dass sich nirgendwo Gluten in der Zutatenliste versteckt. Gekaufte Röstzwiebeln, gewisse Chutneys und vegane oder vegetarische Fleischalternativen enthalten Gluten. Hier solltet ihr also auf glutenfreie Alternativen umsteigen. Das bedeutet beispielsweise nichts mit Seitan oder Sojasauce. Falls ihr eine Freundin/einen Freund mit Zöliakie habt, sprecht am besten zuerst mit ihnen, bevor ihr ein Grilled Cheese zaubert. Ansonsten gibt es hier eine grobe Übersicht mit Glutenfallen. Bei dem glutenfreien Brot hat man auch hier wieder die Optionen Kaufen oder Selbermachen. Mittlerweile hat eigentlich fast jeder Supermarkt zumindest eine Sorte glutenfreies Brot in der Auswahl. Ansonsten findet ihr hier Rezepte fürs Selberbacken.

Diese Serien passen perfekt hierzu

  • Jane the Virgin: Grilled Cheese ist ein absolutes Comfort Food, das wissen auch Jane, ihre Mutter und ihre Abuela. Wenn eine von ihnen Trost braucht, ist Grilled Cheese (in der Pfanne zubereitet!) das Essen ihrer Wahl. Und die Seifen Oper-ähnliche Serie lädt durch ihr Drama und die Romanzen zu einem behaglichen Essen ein.
Über Julia Jemals 13 Artikel
Hi, ich bin Julia und ich liebe Serien. Auf dieser Webseite teile ich meine Leidenschaft für großartige Serien und schreibe Reviews und Empfehlungen zu bestehenden und neuerscheinden Serien. Und da für mich bei einem perfekten Serienabend (oder Morgen oder Nachmittag) auch immer ein guter Snack dazu gehört, stelle ich hier meine Favoriten vor.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*